Inhalt

Fachunterricht

„Wenn alle schlafen und einer spricht, dann nennt man das Unterricht.“ – Dieses alte Schulsprichwort stellt nicht den Unterrichtsalltag an der Gesamtschule am Forstgarten dar. Unser Ziel ist es den Fachunterricht so zu gestalten, dass er schülerorientiert, abwechslungsreich, realitätsnah und interessant ist. Die SchülerInnen sollen die Chance haben ihr motorisches, intellektuelles, emotionales und soziales Potential umfassend zu entwickeln. Damit diese individuelle Förderung gelingen kann und sich alle am Unterrichtsgeschehen beteiligen können, haben die Schüler die Möglichkeit in Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften und Gesellschaftslehre auf zwei Anforderungsniveaus (Niveaustufen) zu arbeiten; im Fach Englisch sind es drei Stufen. Die Unterrichtsinhalte werden durch die LehrerInnen im Team entwickelt und regelmäßig evaluiert und überarbeitet.

Um den unterschiedlichsten Lerntypen gerecht zu werden, variieren die Unterrichtsformen je nach Unterrichtsinhalt und Lernziel. So stehen in den sog. Unterrichtsvorhaben (UV) besonders kooperative Lernformen, wie Partner- und Gruppenarbeit und Lerntandems im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Hier kann besonders gut mit- und voneinander gelernt werden.

In der Bausteinarbeit (BS) fokussiert sich jede Schülerin und jeder Schüler mehr auf seinen individuellen Lernfortschritt und arbeitet in seinem eigenen Lerntempo.

In beiden Unterrichtsformen werden unterrichtliche Beobachtungen hinsichtlich Lerntempo, Arbeitsstil, Interessen und Bedürfnisse und Vorerfahrungen der SchülerInnen berücksichtigt und für die weitere Unterrichtsplanung bedacht.