Inhalt

Auf ein spannendes Neues!

Gesamtschule will Ausbau des Standortes in Rindern zügig umgesetzt wissen

Das Schulgebäude an der Eichenallee wird der endgültige Standort der Ge Kleve.
Hier,an der Eichenallee, soll die Gesamtschule ihr endgültiges Zuhause finden.

Das Jahr 2015 steckt für die Gesamtschule Kleve voller spannender, neuer Entwicklungen. Von besonders großer Bedeutung für die Schule sei, dass sie nun ihren endgültigen Standort an der Eichenallee gefunden habe, so Schulleiter Jürgen Schmitz in seinem Neujahrsgruß. "Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, dass zügig gebaut wird", heißt es in dem Schreiben, das auch die stellvertretende Schulleiterin Dr. Rose Wecker sowie Abteilungsleiter I, Stefan Püplichuisen, unterschrieben haben.

Außerdem weisen die Schulleitungsmitglieder auf weitere neue Entwicklungen, die 2015 umgesetzt werden sollen, hin: So sei etwa die Entscheidung gefallen, die pädagogischen Angebote für den Jahrgang 8 so weiterzuentwickeln, dass hier verschiedene soziale Lernelemente integriert werden können. Ferner stehe im Sommer das erste Berufswahlpraktikum an, die Arbeitsgruppen kämen mit ihrer Arbeit an vielfältigen Konzepten gut voran.

Das Schülerparlament sei ebenfalls ein kompetentes Gremium und habe in der Schulkonferenz den Antrag gestellt, im neuen Jahr einen Sponsorenlauf zu organisieren, dessen Erlös zu einem überwiegenden Teil einem karitativen Zweck zugeführt werden solle.

"Wir sind also sehr gespannt auf das neue Jahr und die Herausforderungen, die auf uns warten und setzen natürlich weiter auf den engagierten Einsatz von Schülern, Eltern und Lehrer", so die Schulleitung, "wir wünschen allen ein frohes neues Jahr, in dem sich das Glück möglichst häufig zeigen möge."

Zurück