Inhalt

Bäume der Verständigung

Gemeinsam pflanzen deutsche und niederländische Schüler 1000 Bäume

Das macht Spaß und ist gut für die Umwelt: Bäume pflanzen in Twisteden.
Das macht Spaß und ist gut für die Umwelt: Bäume pflanzen in Twisteden.

Am 18. März machten sich die 6c und der bilinguale Niederländischkurs der Klassen 6 bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg nach Kevelaer-Twisteden.

Unweit der Grenze traf man dort zwei Klassen der Basisschool aus Afferden und den Forstbeamten A. Vieting, der die Schüler an der Hoffmannallee besucht und auf den Baumfesttag vorbereitet hatte.
Kurz darauf begann der offizielle Teil der Veranstaltung mit Politikerreden und dem Pflanzen eines ersten Baumes durch die Bürgermeisterin von Bergen und dem Klever Landrat sowie dem Singen des Baumliedes in niederländischer und deutscher Sprache. Dann galt es in gemischten Gruppen von fünf bis sechs SchülerInnen mit Unterstützung eines Forstmitarbeiters selbst den Spaten in die Hand zu nehmen und insgesamt rund 1000 Bäume zu pflanzen.

Fast nebenbei lösten die Gruppen auch noch ein zweisprachiges Quiz, bei dem auch die gegenseitige Verständigung klappte. Nach getaner Arbeit gab es zunächst die Preisverleihung für die Quizsieger, dann erwartete alle ein Imbiss mit Suppe und „broodjes“ und kalten oder warmen Getränken.
Als Erinnerung bekamen alle Teilnehmer eine Überraschungsstofftasche und eine Urkunde, bevor gutgelaunt der Heimweg per Bus angetreten wurde.

(von Michael Meuten)

Zurück