Inhalt

Laura liest am besten

Jury des Vorlesewettbewerbs freut sich über zwei Jungs unter den Bewerbern

Jury und Klassensieger des diesährigen Vorlesewettbewerbs.
Die Klassensieger freuen sich alle sehr über ihre spannenden Buchpreise.

Jetzt traten die sechs Klassensieger unserer Klassen 6 an, um den diesjährigen Schulsieger zu ermitteln. Erstmals fand der Vorlesewettbewerb an der Eichenallee im Musikraum statt. Unter den Teilnehmern waren mit Jonas Timmermans (6a) und Louis Adamczyk (6f) diesmal zwei Jungen; für die anderen Klassen lasen Lotta Lauks (6b), Peri Varan (6c), Stella Kellenaers (6d) und Laura Bos (6e).

Bei den selbst gewählten Texten waren wie im Vorjahr die Warrior Cats dabei, außerdem wurden Fußballer („Die Profikicker“), unerzogene Kinder (der Klassiker „Hilfe, die Herdmanns kommen“) und ein Junge, der Probleme mit seinem Namen hatte („Nennt mich nicht Ismael“) vorgestellt.In der zweiten Runde galt es einen unbekannten Text zu meistern. Diesmal war es „Rennschwein Rudi Rüssel“ von Uwe Timm über eine Familie, deren Familienleben durch den Gewinn eines Ferkels durcheinander gerät.

Die Entscheidung wurde von einer fachkundigen Jury, bestehend aus Sigrun Hintzen von der gleichnamigen Buchhandlung, unserer stellvertretenden Schulleiterin Dr. Rose Wecker, Michaela Langenberg vom Förderverein sowie den beiden bisherigen Siegerinnen Mareike Leygraaf (8d) und Alicia Hunzelder (7d), getroffen. Das Feld der Vorleser lag bei der Punktewertung eng beieinander. Am Ende hatte Laura die Nase knapp vorn vor Jonas und Stella. Alle Klassensieger bekamen einen Buchpreis und eine Urkunde.

Laura wird die Gesamtschule in der nächsten Runde beim Kreisentscheid im Frühjahr vertreten. Dafür wünschen wir ihr jetzt schon viel Erfolg.(meut)

Zurück