Inhalt

Alle(s) in Bewegung

Der erste Sporttag gerät zu einem tollen Gemeinschaftserlebnis

Und ab damit: Hier landet Justin gerade einen guten Wurf.
Und ab damit: Hier landet Justin gerade einen guten Wurf.

Die Atmosphäre im Stadion war einfach großartig: Alle 650 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Kleve erlebten hier jetzt ihren ersten gemeinsamen Sporttag. Dabei standen viel Spiel und Spaß auf dem Programm, aber auch echte Herausforderungen. So galt es neben verschiedenen freien Bewegungsangeboten und Klassenspielen auch die leichtathletischen Disziplinen der Bundesjugendspiele zu bewältigen. Dank der umsichtigen Organisation der Fachschaft Sport geriet die Großveranstaltung zu einem echten Gemeinschaftserlebnis für die ganze Schule.

Vor allem die freien Bewegungsspiele, die insbesondere Geschicklichkeit und Konzentrationsfähigkeit erforderten, kamen bei den Teilnehmern sehr gut an. Ob Slackline, Münzenwerfen, Badminton oder Luftballontanz, die vielen von Achtklässlern betreuten Stationen sorgten für echte Freude an der Bewegung. Eher um den Teamgeist und den Zusammenhalt ging es bei den Angeboten für die gesamte Klasse. Hier mussten die Lernenden etwa beim 3D-Puzzle-Rennen beweisen, wie gut sie zusammenarbeiten oder sich beim Biathlon gegenseitig anfeuern. "Das hat total viel Spaß gemacht", sagte etwa Siebtklässlerin Cindy, als sie mit ihrer Klasse gerade eine Bestzeit hingelegt hatte, "wir haben gemerkt, dass wir richtig gut darin sind, uns gegenseitig zu helfen." Die individuelle Leistungsfähigkeit stand schließlich im Mittelpunkt, als es um das Werfen, Springen und Laufen ging. In Anlehnung an die Bundesjugendspiele konnten die Schülerinnen und Schüler hier zeigen, was leichtathletisch in ihnen steckt.

So gingen die Schülerinnen und Schüler schließlich zwar ausgepowert, aber auch zufrieden und mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause. Das freute vor allem die Mitglieder der Fachschaft Sport, die den Sporttag so genau geplant hatten, dass ein reibungsloser Ablauf möglich war. Dafür galt ihnen großer Dank aller Beteiligten, die sich nach dieser gelungenen Premiere schon jetzt auf eine Neuauflage freuen.

Zurück