Inhalt

Stadtwerke Kleve unterstützen Schulen beim Umwelt-Engagement

 

Die Stadtwerke Kleve und die Umwelt-AG der Gesamtschule am Forstgarten engagieren sich in einem gemeinsamen Projekt für den regionalen Umwelt- und Klimaschutz.

Im Rahmen der jüngsten Kooperation spendeten die Stadtwerke Kleve der Gesamtschule einen modernen Tafelwasserspender.

Initiiert wurde das Projekt von den Schülerinnen und Schülern der Umwelt-AG unter Leitung ihrer Lehrerin Kathrin Krystof. Ausgangspunkt war eine Recherche der Schülerinnen und Schüler zum Thema „Plastikflaschen“. Hierbei wurden erstaunliche Zahlen ermittelt: So seien allein an der Gesamtschule am Forstgarten – rein rechnerisch – jährlich 88.000 Plastikflaschen im Umlauf.

Kathrin Krystof, Lehrerin der Umwelt-AG: „Würde man diese Anzahl an Flaschen aneinanderreihen, so ließe sich damit die Meeresenge bei Gibraltar, zwischen den Kontinenten Europa und Afrika, überbrücken. Uns war sofort klar, dass wir Alternativen brauchen.“

Mit dem nun aufgestellten Wasserspender können die Schülerinnen und Schüler Mehrwegflaschen immer wieder mit Wasser befüllen und Plastikmüll vermeiden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Umwelt-Engagement der Schülerinnen und Schüler auf diese Weise unterstützen können. Wir sehen dies als Pilotprojekt, das wir auf alle Klever Schulen ausweiten möchten. Wir danken den Schülerinnen und Schülern für ihre Initiative“, sagt Rolf Hoffmann stolz.

Der Tafelwasserspender wird von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen. Die Abgabe erfolgt – je nach Geschmack – als stilles Wasser oder durch Zugabe von Kohlensäure als „Medium“ oder „Klassik“.

Zurück