Inhalt

Überzeugender Auftritt

Medienkonzept: Kooperationspartner aus der Wirtschaft gesucht

Medienkompetenz gilt an der Gesamtschule Kleve als Schlüsselkompetenz. Insbesondere, wenn es um die berufliche Zukunft der Lernenden geht, sind Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Computer, Tablet oder Smartphone längst unerlässlich. Daher hat sich die Schule auf den Weg gemacht, ihren Schülerinnen und Schülern in diesem Bereich einen konsequenten Lernerwerb zu ermöglichen.

Genau darüber sprachen jetzt die Achtklässler Finja und Henrik, als sie gemeinsam mit ihrem Lehrer Sven Herold beim Business-Frühstück der Wirtschaftsförderung Kleve vor zahlreichen Gästen das Medienkonzept der Gesamtschule Kleve vorstellten. Die beiden Lernenden werden derzeit zu sogenannten Medienscouts ausgebildet, um andere Schülerinnen und Schüler im Umgang mit verschiedenen mobilen Endgeräten zu beraten.

"Wir wollen das Programm Bring your own device, also die Nutzung eigener Smartphones oder Tablets der Schülerinnen und Schüler, bei uns an der Gesamtschule Kleve ab Jahrgang 5 umsetzen", erklärten die beiden, "es gibt Lernende, deren Familien sich eine solche Anschaffung nicht leisten können. Genau deshalb brauchen wir Sponsoren und Kooperationspartner, die uns dabei unterstützen, als Schule Smartphones, Tablets und Computer kaufen und dann im Leihbetrieb zur Verfügung stellen zu können."

Im Anschluss an den mit viel Applaus bedachten Vortrag ergaben sich zahlreiche Gespräche mit Vertretern verschiedener Unternehmen und Institutionen, die sich vorstellen könnten, in Sachen Medienkompetenz und Berufsorientierung mit der Gesamtschule Kleve zusammen zu arbeiten. Schon bald sollen weitere Gespräche stattfinden. Nicht nur Finja und Henrik sind gespannt, wie es weitergeht. (sale)

Zurück