Inhalt

Wir fördern Vielfalt

Lehrer wollen Bedürfnissen und Begabungen noch besser gerecht werden

Landrat Wolfgang Spreen überreicht das Vielfalt-fördern-Siegel an Schulleiter Jürgen Schmitz.
Das Vielfalt-fördern-Siegel macht das Engagement der Gesamtschule sofort sichtbar.

An der Gesamtschule Kleve lernen Kinder gemeinsam, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse, Talente und Neigungen mitbringen. Sie alle so zu unterstützen und zu begleiten, dass sie ihre individuellen Fähigkeiten immer weiterentwickeln können, stellt für die Lehrkräfte jeden Tag eine große Herausforderung dar.

Und doch setzt die Gesamtschule Kleve genau auf diese Heterogenität. Hier sollen SchülerInnen miteinander und voneinander lernen, Schwächen abbauen und Stärken aufbauen. Genau darum geht es auch in dem vom Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen und der Bertelsmann-Stiftung entwickelten Fortbildungsprojekt "Vielfalt fördern", an dem das gesamte Kollegium teilnimmt. Die Lehrkräfte setzen sich dabei in verschiedenen Modulen mit der Frage auseinander, wie es ihnen noch besser gelingen kann, sich auf die unterschiedlichen Potenziale und Interessen der Lernenden einzustellen und sie zu fördern. "Wir wollen gemeinsam den Unterricht und damit unsere Schule weiterentwickeln", so Schulleiter Jürgen Schmitz.

Gerade stecken die Lehrer mittendrin in der Arbeit, sie erproben neue Methoden, besuchen sich gegenseitig im Unterricht und versuchen, geeignete Maßnahmen für die Unterstützung ihrer SchülerInnnen zu entwickeln und zu evaluieren. Begleitet werden sie dabei von Moderatoren des Kompetenzteams des Kreises Kleve.
"Es ist sehr spannend und fruchtreich, uns so praxisnah austauschen und gegenseitig unterstützen zu können", meint etwa Lehrerin Jutta Leske. Sie ist auch Mitglied der eigens eingerichteten Steuergruppe , die regelmäßig mit dem Kompetenzteam und dem regionalen Bildungsbüro des Kreises Kleve im Austausch über die Fortbildungsarbeit steht.

Gemeinsam mit Schulleiter Jürgen Schmitz nahm sie jetzt einen besonderen Termin in Sachen "Vielfalt fördern" wahr: Landrat Wolfgang Spreen und Schulamtsdirektor Hans-Hermann Buyken hatten zur Verleihung des "Vielfalt-fördern-Siegels" eingeladen. Das schmucke Wandschild solle künftig allen Eltern, Schülern, Lehrern und Besuchern der Schule auf den ersten Blick deutlich machen, welche besonderen Anstrengungen die Gesamtschule Kleve in die individuelle Förderung ihrer Lernenden und damit der Unterrichtsentwicklung stecke, hieß es. 

 

Zurück